Confluencia Rio Baker und Rio Neff

Torres del Paine - Von Puerto Natales zum Start der Wanderungen

Torres-del-Paine---Anleger-Catamaran-Lago-Pehoe- Blick vom Katamaran-Anleger am Lago Pehoé bei Paine Grande - (C) Daniel Hüske

In den nächsten Wochen werde ich nach und nach Infobeiträge zu allen wichtigen Themen rund um die Planung von Wandertouren im Torres del Paine Nationalpark in Chile einstellen. Torres del Paine gehört ohne Zweifel zu den landschaftlich schönsten Flecken dieser Erde. Wer die einmalige Szenerie genießen möchte, der sollte sich jedoch nicht von dem hohen Aufwand bei der Organisation der Wanderungen zurückschrecken lassen. Im ersten Blogbeitrag geht es um den Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Puerto Natales zum Start der Wanderungen im Nationalpark.

Quasi als "Handwerkzeug" zum besseren Verständnis empfehle ich für meine Blogtexte zum Thema eine Wanderkarte von CONAF mit Hütten (Refugios) und Zeltplätzen (campamentos, área de acampar) sowie eine Zusammenstellung von Kontaktdaten, Preisen, Abfahrtszeiten etc., welche mir freundlicherweise das Touristenbüro in Puerto Natales (SERNATUR, http://patagonia-chile.com) zur Verfügung gestellt hat. Tipp: Ein Besuch im Infobüro lohnt sich. Einfach dazu beim Unimarc Supermarkt an der Straße Bulnes auf die Nebenstraße Philippi abbiegen und hinunter bis zum Ufer folgen.

 

Torres del Paine Kartenausschnitt CONAF INFO TREKKING 2018

Noch ein weiterer Tipp vorab: Bevor Sie möglicherweise die Flinte ins Korn werfen vor lauter Regelungen und Informationen - durch meinen Beratungsservice lässt sich vieles in kürzerer Zeit klären und nach Ihren Vorstellungen gestalten. Lassen Sie sich Torres del Paine nicht entgehen.

 

Busse von Puerto Natales zum Nationalpark

Alle Busse mit Ziel Torres del Paine Nationalpark starten beim Busbahnhof oberhalb des Zentrums von Puerto Natales. Der östlich gelegene Terminal de Buses Rodoviario befindet sich am Anfang der Avenida España (Nr. 1455), Ecke Avenida Santiago Bueras. Normalerweise reicht es, am Tag vor der geplanten Busfahrt die Tickets im Gebäude des Busbahnhofs an einer der vielen Verkaufsbuchten der Busgesellschaften zu kaufen. In der Regel haben die Busunternehmen genügend Reservebusse in der Hinterhand, so dass es nur selten wirklich zu Engpässen kommt. Wer in der Hochsaison von Dezember bis in den Februar hinein dennoch auf Nummer sicher gehen will und einen engen Zeitplan hat, kann die Busunternehmen kontaktieren und vorab buchen (Bezahlung über paypal), z.B.

 

Bus-Sur, Tel. 0056 61 2614224, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Simon aus Hannover beantwortet die Anfrage auf deutsch), www.bussur.com (online Buchung möglich)

Buses Gómez, Tel. 0056 61 2415700, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.busesgomez.com

Buses María José, Tel. 0056 61 2410951, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.busesmariajose.com

 

Der Nationalpark Torres del Paine liegt etwa 100 km nördlich von Puerto Natales. Die Busse benötigen ca. 2 bis 2,5 Stunden für die Fahrt über Villa Cerro Castillo bis zum Ost-Zugang an der Guardería Laguna Amarga. Hier am CONAF-Posten können Sie die Formalitäten erledigen und die Gebühr zum Eintritt in den Nationalpark bezahlen (CLP 21.000 von Oktober bis April, sonst CLP 11.000). Obendrein wird die kleine, aber informative CONAF-Broschure mit Karte ausgehändigt. Es empfiehlt sich, zusammen mit der Reservierung der freien Campamentos Paso und Italiano den Nationalparkeintritt bereits vorab online zu entrichten, dann spart man sich die längere Schlange an der Guadería und muss nur noch die Daten mit dem Reisepass abgleichen lassen.

Während der Wandersaison (September bis April) gibt es eine Busverbindung am frühen Morgen gegen 7 Uhr (Rückfahrt von Laguna Amarga nach Puerto Natales gegen 14 Uhr), in der Zeit von Oktober bis März / April auch eine am Nachmittag gegen 14:30 Uhr (Rückfahrt gegen 20 Uhr). Davon gibt es immer wieder leichte Änderungen und Abweichungen (z.B. fährt Bus-Sur schon gegen 12 Uhr statt 14:30 Uhr, nur in der Saison), allgemein kann man sich aber für die Planung an den genannten Abfahrtszeiten ungefähr orientieren. Die Preise liegen einheitlich bei CLP 8.000 für die einfache Fahrt und CLP 15.000 für Hin- und Rückfahrt (Stand Oktober 2018).

 

Torres del Paine kurz vor dem Ziel bei der Laguna Amarga min

 

Von der Guardería Laguna Amarga zum Wanderstart

Egal ob Tageswanderung, ob die Mehrtageswanderung in Form des "W" (Glaciar Grey, Paine Grande, Valle del Francés, Los Cuernos, Chileno, Mirador Las Torres) oder die gesamte Umrundung des Torres del Paine Massivs (Circuito, auch als "O" bezeichnet) - es gibt zwei Einstiegsmöglichkeiten zum Wandern im Park.

 

1. Paine Grande

Um zum Refugio oder Campamento Paine Grande (früher Refugio Pehoé) auf der westlichen Seite des Nationalparks zu gelangen, geht es nach der Guardería Laguna Amarga zunächst für etwa 20 km weiter mit dem gleichen Bus bis zum Katamaran-Anleger am Lago Pehoé. Die Anlegestelle mit Cafetería ist auch gemeinhin als Pudeto bekannt. Die 30minütige Bootsfahrt (CLP 20.000 einfache Fahrt, CLP 30.000 hin- und rück, http://hipsur.com) wird in den Monaten September bis April mindestens zwei Mal pro Tag angeboten und ist auf die Ankunft der Morgen- und Nachmittagsbusse aus Puerto Natales abgestimmt (Abfahrt 11 Uhr und 18 Uhr). Ab November kommt noch eine zeitige Fahrt 9 Uhr und zwischen Dezember und März zusätzlich eine 16:15 Uhr hinzu.

 

Andrs Gomz Garca El Gran Salto 648x486 min

Der Salto Grande ist nur 20 min vom Anleger Pudeto entfernt. Andrés Gómez García, El Gran Salto, Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

 

Tipp: Vom Anleger Pudeto am Lago Pehoé bis zum imposanten Salto Grande sind es zwar nur etwa 1,4 km (also knapp 3 km für den gesamten Ausflug), aber die Zeit zwischen Ankunft der Busse und Abfahrt des Katamarans ist knapp bemessen und reicht bestenfalls, um den Wasserfall hektisch für wenige Minuten "abzuhaken". Einzige Möglichkeit den Stress zu umgehen (neben der Anreise mit dem eigenen Auto) ist im Sommer der Morgenbus in Kombination mit dem späteren Boot um 16:15 Uhr. Dann wäre auch gleich ausreichend Zeit um entlang des Lago Nordenskjöld bis zum fantastischen Fotospot des Mirador Los Cuernos weiter zu wandern (plus ca. 4,5 km für hin und zurück).

Zuletzt war es so, dass die Busse von Bus-Sur eher an der Laguna Amarga angekommen sind als die der anderen Anbieter und so eine schnellere Abfertigung möglich war. Aktuell scheint das nicht mehr der Fall zu sein, die anderen Busgesellschaften haben ihren Fahrplan nach vorn auf 7 Uhr angepasst (von Kunden im Dezember 2018 bestätigt). Laut Bussur-Fahrplan ist man mit dem Morgenbus bereits 10 Uhr am Pudeto-Anleger - das wäre also genügend Zeit für den Abstecher zum Salto Grande. In den Monaten Dezember, Januar und März ist der Nachmittagsbus von Bus-Sur eine bessere Option (Start ca. 12 Uhr in Puerto Natales). Dieser ist mit einer Ankunft 14:30 terminiert, bis zum Boot um 16:15 reicht es sogar noch zum zwischenzeitlichen Aufwärmen in der Cafetería Pudeto. Hier als Orientierung ein Fahrplanauszug von 2017, nur die 3. Abfahrt 8 Uhr scheint es 2018 nicht mehr zu geben.

Schließlich bei Paine Grande angelangt kann es endlich losgehen mit der eigentlichen Wanderung. Insgesamt sollte in etwa mit 4 bis 4,5 Stunden Reisezeit von Puerto Natales bis zum Westufer des Lago Pehoé gerechnet werden.

 

2. Las Torres / Sector Central

Der zweite Zustiegspunkt zu den Wanderungen liegt im Osten des Nationalparks. Ca. 7 km westlich entfernt vom Kontrollpunkt Laguna Amarga befindet sich ein aufeinandergereihter Komplex aus den Refugios Torre Central und Torre Norte sowie dem Zeltplatz von Fantastico Sur (Sector Central) und dem Hotel Las Torres. Etwas höher gelegen liegt versteckt auch das EcoCamp Patagonia. Allesamt gehören die genannten Übernachtungsoptionen zur Estancia Cerro Paine. Am Hotel Las Torres beginnt der offizielle Wanderweg hinein in den Park zu den bekannten Torres oder nach Westen Richtung Los Cuernos. Wer den kompletten Circuito von hier starten will, findet den Einstieg nach Norden zwischen Refugios und Zeltplatz.

Von der Guardería Laguna Amarga fahren mehrere Minibusse der Estancia Cerro Paine bis zum sogenannten "Centro de Bienvenida" oder auf Englisch "Welcoming Centre". Vom Welcoming Centre sind es entlang der kleinen Straße noch ca. 200 m bis zu den Refugios, ca. 500 m bis zum Zeltplatz und ca. 1,3 km bis zum Hotel Las Torres. Wenn Sie selbst oder einer der Fahrgäste im Bus eine Übernachtung im Hotel gebucht haben, dann werden Sie bei guter Laune des Fahrers sogar bis zum Hotel gefahren.

Eine einfache Fahrt in den Bussen kostet CLP 3.000 pro Person. Auch wenn die oben verlinkte Übersicht von SERNATUR einen festen Fahrplan zeigt, so ist die Realität eher so, dass abgestimmt auf die Ankunft der großen Busse aus Puerto Natales mehrere Minibusse auf die Fahrgäste warten. Ist ein Minibuss voll, geht die Fahrt los. Das führt dann regelmäßig zu einem unüberschaubaren Durcheinander, da nur wenige genau wissen, mit welchen Bussen es weiter geht. Aber keine Bange, selten wird jemand stehengelassen - zumindest solange noch ein großer Pulk an Wanderern auf den nächsten Shuttle wartet. Mein Tipp: Sind nur noch wenige Wanderer an der Guadería Laguna Amarga zu sehen, machen Sie den Fahrern klar, dass auch Sie ein Transport wünschen - 7 km entlang einer Straße zu laufen verdirbt einem mächtig den Spaß am Anfang einer Wanderung.

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gast
Donnerstag, 21. November 2019