Confluencia Rio Baker und Rio Neff

So werden Wanderungen bei El Chaltén zum unvergesslichen Erlebnis

Ufer von Laguna Hija Ufer von Laguna Hija, Wanderweg im Nationalpark Los Glaciares

Die Gegend rund um die markanten Gipfel von Fitz Roy und Cerro Torre im Norden des Nationalparks Los Glaciares in Argentinien lädt zu zahlreichen Wanderungen ein. Damit die Touren zum unvergesslichen Natur-Abenteuer werden, hier 5 wichtige Wander-Tipps:

 

Starten Sie mit dem Sonnenaufgang, oder noch besser kurz vorher

Manche Wanderwege sind beliebt - äußerst beliebt. In der Hochsaison machen sich ca. 10.000 Wanderer pro Monat auf den Weg zur bekannten Laguna Torre mit Blick auf den Eiszacken von Cerro Torre. Entlang des anstrengenden Senda Fitz Roy zur Laguna de los Tres unterhalb des majestätischen Bergmassivs wagen sich gar bis zu 16.000 Wanderer. Macht nach Adam Riese schlappe 300 bis 500 Wanderer pro Tag, mit denen man sich die Szenerie teilen darf. Erstaunlich dabei ist, wie wenige dann letztlich in den frühen Morgenstunden unterwegs sind. Im Sommer reicht das anbrechende Tageslicht bereits ab ca. 5 Uhr für Wanderungen. Während die meisten noch gemütlich am Frühstückstisch sitzen, atmen Sie die frische Luft des Morgens ein und können der Natur beim Erwachen zusehen. 

 

Wagen Sie einen Schritt abseits der Hauptrouten

Zu Recht sind die Wanderrouten von Senda Laguna Torre und Senda Fitz Roy auf der Liste jedes El Chaltén-Besuchers, schließlich warten spektakuläre Berglandschaften als Belohnung für die Anstrengung. Was mich jedoch immer wieder fasziniert, nicht nur in Patagonien, dass auf alternativen Tracks nur wenige Kilometer von den "Ameisenstraßen" entfernt manchmal kaum Wanderer anzutreffen sind. Während ich zum Beispiel an der Laguna Sucia die Sonne komplett alleine genießen konnte, tummelten sich zum gleichen Zeitpunkt knapp 300 Höhenmeter weiter oben an der Laguna de los Tres die Menschen. Ähnlich erging es mir bei meinen Wanderungen zum Loma de las Pizzaras oder den Touren in dem nördlich vom Nationalpark gelegenen Privatreservat Estancia Los Huemules. Detaillierte Beschreibungen dieser und weiterer Routen sind in meinem neuen Wanderführer "Patagonien: Fitz Roy & Cerro Torre" aufgeführt.

 

Wanderung 4 Laguna Sucia 3 klein

 

Besuchen Sie das Besucherzentrum der Nationalparkverwaltung

Das Centro de Visitantes "Guardaparque Ceferino Fonzo" liegt am südlichen Ortseingang von El Chaltén vor der Brücke über den Río Fitz Roy. Die Mitarbeiter halten in Spanisch und Englisch aktuelle Infos zu allen Wanderwegen, Wettervorhersagen etc. bereit. Ein Abstecher zur Nationalparkverwaltung vor den geplanten Wandertouren bewahrt vor manch einer negativen Überraschung unterwegs. Geöffnet ist das Besucherzentrum von 10 bis 17 Uhr, zur Hochsaison sogar 9 bis 19 Uhr. Bei Fragen vorab: Tel 0054 29 62/49 30 04, Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ,Facebook: Zona Norte - PN Los Glaciares

 

Nationalparkverwaltung Ceferino Fonzo, El Chaltén

 

Stocken Sie vor Ihrer Wanderung die Verpflegung in El Chaltén auf

Entlang der Wanderwege gibt es bis auf wenige Ausnahmen keine Möglichkeiten zur Einkehr oder zum Lebensmittelkauf. Organisieren Sie daher Ihren gesamten Proviant in El Chaltén oder gar schon in El Calafate, dort sind die Preise deutlich niedriger. Neben drei überschaubaren "Supermärkten" öffnen in El Chaltén auch noch andere kleine Läden ihre Toren, welche meist deutlich besser auf die Bedürfnisse der Wanderer eingestellt sind. Achtung: Bei zeitigem Start unbedingt die Verpflegung am Vorabend organisieren - Kein Geschäft öffnet vor 9 Uhr, nur die Panaderías bieten ihre Backwaren ab 7 Uhr an. Übrigens: Das Wasser im Nationalpark hat Trinkwasserqualität. Zur Sicherheit können Wasservorräte aus stehenden Gewässern, in der Nähe von Tierweiden oder an Stellen mit hohem Aufkommen an Wanderern vor dem Trinken behandelt werden.

 

El Chaltn Almazen Tienda Natural klein

 

Verzichten Sie auf offenes Feuer

Wenn es eine Sache gibt, wobei die Ranger im Norden des Nationalparks überhaupt keinen Spaß verstehen, dann ist das unerlaubtes Feuermachen. Wer dabei erwischt wird, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Der Verweis aus dem Nationalpark ist dann noch das geringste Übel. Nur auf den ausgewiesenen Zeltplätzen (Campamentos) Poincenot, De Agostini und Laguna Capri sind Gas- und Benzinkocher erlaubt. Selbstbauvarianten und Spirituskocher sind nicht zugelassen. Gaskartuschen erhalten Sie in den Trekkingläden von El Chaltén, Gaskocher können auch vor Ort geliehen werden.

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gast
Donnerstag, 19. September 2019