15 kepler track

 

Für korrekte Anzeige bitte im Querformat betrachten.

Kurzinfos

Distanz
Dauer
Buchungssaison
Anzahl Hütten
Kosten Hütten
Anzahl Campsites
Kosten Campsites
Kosten Track-Transport
nächste Ortschaft
Wegbeschaffenheit

sportlicher Anspruch

60 km
3-4 Tage
Ende Oktober bis Ende April
3 DOC-Hütten + Shallow Bay Hut (10min vom Track)
130 NZD (~ 75 EUR, August 2018) pro Nacht, 5 NZD für Shallow Bay Hut
2 DOC-Campingplätze
40 NZD (~ 25 EUR, August 2018) pro Nacht
0 bis 44 NZD (0 bis ~ 25 EUR, August 2018; ab Te Anau hin- und rück)
Te Anau
sehr gut ausgebaut und beschildert; zwischen Luxmore Hut und Iris Burn Hut alpines Terrain entlang eines Bergkamms
vorheriges Training sehr empfehlenswert, Auf- und Abstieg +/-1.485m

Beschreibung

Wer bei den Buchungen zum Milford Track und dem Routeburn Track zu spät gekommen ist, braucht sich vielleicht nicht lange zu ärgern: Für den "kleinen Bruder" Kepler Track gibt es oft mit etwas weniger Vorlauf noch Hüttentickets zu ergattern. Und was die spektakuläre Szenerie und Vielfalt angeht, da kann der "Kleine" durchaus mit den Großen mithalten. Im Übrigen ist er von der Distanz her mit Abstand der "Größte" der drei Tracks.

Der Track startet und endet bei den Control Gates etwa 4km außerhalb von Te Anau. Zum Aufwärmen geht es zunächst gemächlich durch die Wälder am Ufer des Lake Te Anau bis zur Brod Bay. Es folgt mit dem Aufstieg zur Luxmore Hut der anstrengendste Teil der Wanderung, gute 800 Hm sind zu erklimmen. Aber die Strapazen sind im Nu vergessen, sobald die Baumgrenze erreicht ist und sich fantastische Blicke auf die Berg- und Seenlandschaft des Fiordlands eröffnen. Der nächste Tag wartet mit einer spannenden, alpinen Kammwanderung auf und ist bei schönem Wetter der unbestrittene Höhepunkt der gesamten Tour. Nach dem steilen Abstieg zur Iris Burn Hut beginnt eine Genusswanderung ohne größere Herausforderungen durch die Wälder entlang des Iris Burn (Fluss) bis zum Ufer des wunderschönen Lake Manapouri. Im letzten Abschnitt verläuft der Wanderweg parallel zum sich ewig windenden Waiau River und seinen Stromschnellen.

Besonderheiten

Der Kepler Track ist der zugänglichste Great Walk in Neuseeland. Es ist ein klassischer Rundwanderweg und kann bequem von Te Anau zu Fuß erreicht werden. Wer möchte, kann mit einer Bootsfahrt über den Lake Te Anau zur Brod Bay etwas abkürzen.
Auch der Kepler Track liegt im Fiordland National Park. Rechnen Sie also hier mit Regen - wenngleich mit deutlich weniger als bei den Nachbarn Milford Track und Routeburn Track (Regenmenge und Anzahl der Regentage niedriger). Schnee kann in höheren Lagen zu jeder Jahreszeit auftreten und das Wetter kann sehr schnell wechseln. Dazu können wegen der Exponiertheit des Tracks starke Winde auftreten. Passende Ausrüstung zum Schutz gegen die Elemente ist also unbedingt notwendig!
Trekking im Winter sollte wegen der Lawinengefahr und den Wetter ausgesetzen Stellen mit teilweise tiefem Schnee nur durch erfahrene Alpinisten unternommen werden.
Die Trail-Running Veranstaltung Kepler Challenge findet jeden ersten Samstag im Dezember statt.











* Department of Conservation Te Papa Atawhai | Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

 

 

Wie warm bzw. kalt kann es auf dem Kepler Track werden?

Temperaturen Kepler Track 720x300

Die Unterschiede von Tageshöchst- und den Tiefst-Temperaturen der Nacht sind größer als bei den beiden vom Meeresklima beeinflussten Great Walks des Routeburn Track und Milford Track. Wie für das Landesinnere im Southland typisch wird es tagsüber im Durchschnitt milder sein, hingegen wird die Nacht klirrender. Auch die Unterschiede zwischen Sommer und Winter sind stärker ausgeprägt als bei den beiden Great Walks Nachbarn. Wenngleich tendenziell angenehme Wandertemperaturen auf dem Track zu erwarten sind, so sollte immer mit tieferen Werten bis in den einstelligen Bereich gerechnet werden. Nachts sind Fröste auch im Sommer keine Seltenheit. Besonders exponiert ist der zweite Tagesabschnitt zwischen Luxmore Hut und Iris Burn Hut. Hier ist es häufig sehr windig, in Kombination mit tiefen Temperaturen und eventuellen Regen kann dies bei mangelhafter Ausrüstung zur Unterkühlung führen.

 

Wie oft und wieviel regnet es auf dem Kepler Track?

Niederschlag Kepler Track 720x300

Die Lage am östlichen Rand des Fiordland National Park ist am deutlichsten an den geringeren Niederschlägen im Vergleich zum Routeburn und Milford Track erkennbar. Dennoch ist regenfeste Bekleidung auch hier ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung. Denn während die durchschnittliche jährliche Regenmenge am Start des Kepler Track am Lake Te Anau ungefähr auf deutschem Niveau liegt, ist in den westlichen Bergzügen der Kepler Mountains mit schätzungsweise bis zu 3.000 mm Niederschlag zu rechnen.

Weitere Infos zum Klima im Fiordland National Park gibt es auf der Seite des Deparment of Conservation (DOC).

 

Sie wünschen weitere Details zum Kepler Track oder haben Fragen, auch zum Wandern allgemein in Neuseeland? Ein Klick zum Kontaktformular, ausgefüllt und abgeschickt – und Sie erhalten eine kostenfreie Erstberatung mit wertvollen Tipps vom Experten. Obendrein bekommen Sie gratis eine Landkarte von Neuseeland dazu.

 

 

 

Daniel Hske Foto klein

Daniel Hüske

Telefon Fernweh Trekking Daniel Hüske+49 341 58091305

E-Mail Fernweh Trekking Daniel Hüskeinfo@fernweh-trekking.de

zum Kontaktformular

Cover Sd

Cover Nord

Herbst 2019 ist es soweit: Meine beiden Wanderführer zur Nord- und Südinsel kommen in den Handel. Bis dahin heißt es noch etwas Geduld. Gerne nehme ich natürlich bereits Vorbestellungen an.

Anzeige Piwi klein